04 Plattstirn-Navi

Der Typ hat eine Plattstirn und zeigt ständig auf sein Handy und erklärt der Trulla etwas, das sie im Geringsten nicht interessiert. Sie hat eine Sonnenbrille auf, die das Proletenmaß für Riesenbrillen in eine Rekordgröße bringt. Nur Überkopfgroß wäre größer. Also hoffe ich, dass die beiden deutsche Traveller sind und gehe mit meiner einzigen Maskierung, dem Lonley Planet, in deren Richtung. Eine Camouflage-Tarn-Hose habe ich nicht


und werde ich mir auch nie kaufen.

„Das Navi meines Handys bekommt nicht genügend Satteliten rein. Ich weiß jetzt gar nicht wo wir sind, Trüffelmaus“

Trüffelmaus! Warum sagt der Kerl nicht gleich Schweinenasenfresse?!

Trüffelmaus schaut Mister Plattstirn überhaupt nicht an, sondern versucht sich besonders cool mit ihrer Riesenbrille darzustellen. Einen Augenblick überlege ich, die beiden zu fragen, wo der Bus ins Zentrum von Peking fährt. Ich glaube der Typ würde ohne sein Navitelefon nicht mal das Schlüsselloch seiner Wohnungstür finden und mir glatt glauben, dass er jetzt in China sei. Ich kann mir folgenden Dialog vorstellen:

„Sagt mal, ihr seht so aus, als ob ihr euch so ziemlich gut auskennt. Ich habe da mal eine Frage.“
„Ja, ja, ja. Auf jeden!“
„Sind die Busse hier klimatisiert? Ich wusste garnicht, dass es hier so heiß wird.“
„Ja, ja, ja. Wir sind nicht zum ersten Mal hier und alle Busse haben AC“
„Das ist echt toll. Welcher Bus fährt denn in Richtung ‚Platz des Himmlischen Friedens‘? Da möchte ich als erstes hin.“
„Wohin?“
„Na der Platz des Himmlischen Friedens, da wo die ganzen Demos in den 1980gern statt gefunden haben.“
„Aber wir sind in Bangkok! Schau auf mein Navi.“
„Dein Navi scheint aber nicht zu funktionieren. Wir sind in Peking. Vielleicht bekommst Du nicht genügend Satelitten rein.“

Aber ich traue mich dann doch nicht. Schließlich möchte ich nicht mit dem zweiten Pisserteam streiten und soviel Arsch in der Hose habe ich dann auch nicht.

Als er sie weiter mit seinen Satteliten nervt, tut sie das, was ich ihr nie entschuldigen werde. Sie packt aufgeregt ihre Brille auf ihre cool gestylten Haare und ich sehe drei fette, geeiterte Pickel und zwei Glupschaugen. Als sie dann die Plattstirn mir Ihrer verbohrten Stimme anfährt, bekomme ich eine Gänsehaut. Abscheu und Kälte jagen durch meinen Körper. Ich mache mich vom Acker. Kein Wunder, dass seine Stirn so platt ist. Hoffentlich sehe ich die beiden Proleten nie wieder.

Weshalb gibt es diese riesigen Brillen?
Ich denke, dass hat mehrere Gründe. Aber der wichtigste Grund sind die hässlichen Fressen, die hinter dieser riesigen Scheibe versteckt werden. Wenn die Brille die Matschfressen zur Hälfte verdeckt, dann ist die Trulla nur noch zur Hälfte hässlich. Klingt zwar einfach, fies und gemein, aber Mister Ray Ban wusste schon, wie man ohne kosmetische Operationen Stars und Sternchen zu glamourösen Diven verwandelt: Sperre die hässlichen Trüffelmaus-Schweinchennasen-Fressen hinter eine fette Brille.

Ich bekomme dann beim weglaufen mit, dass eine Berliner Kodderschnauze sagt, dass der Bus pro Person ins Zentrum 200 Baht kosten.

„Ick sach ma ustübelst billch wa!“

Ich drehe mich um und sehe vier Camouflage-Tarn-Hosen. Davon abgesehen, dass sie überhaupt keinen Klamottengeschmack haben, sind sie noch doof. Ein Taxi kostet rund 500 Baht und die wollen jetzt für ne megalange Busfahrt 800 Baht insgesamt ausgeben. In einer Hand sehe ich den Lonley Planet und mir wird deutlich, dass die keinesfalls mit LTU fliegen würden und heute Nacht ihre mitgebrachten Bettlaken in einem Drecksloch ausbreiten werden. Hoffentlich sehe ich die vier nie wieder.

Auf zum Taxistand…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

😉 😐 😡 😈 🙂 😯 🙁 🙄 😛 😳 😮 mrgreen.png 😆 💡 😀 👿 😥 😎 ➡ 😕 ❓ ❗ 

Subscribe without commenting