Der Reiseplaner-Kalender 2010 für Thailand

Ich habe aus vielen Quellen im Internet einiges Zusammengetragen, um die ideale Reisezeit nach Thailand zu bestimmen. Rausgekommen ist eine Übersicht, mit der man grob seine Reise nach Thailand planen kann.

Die Übersicht besteht aus zwei Seiten. Die erste Seite beinhaltet einige Orte in Thailand einschließlich Wetter und Regentage. Die zweite Seite beinhaltet alle Ferienzeiten aus Deutschland in 2010 und die Ferienzeiten in Thailand.

Bei der Tabelle mit den thailändischen Orten wird man viele farbige Kästchen sehen. Alle Farben haben eine Bedeutung:

  • Blau für kühlere Temperaturen unter 25 Grad
  • Türkis steht für angenehme Temperaturen im Bereich 25 bis 32 Grad Rot steht für Temperaturen über 32 Grad.
  • Gelb für weniger als 5 Regentage im Monat
  • Hellgrau für 5 bis 9 Regentage im Monat
  • Grau für mehr als 10 Regebtage im Monat
  • Die Temperatureinteilung habe ich so gewählt, wie mein Empfinden für Temperaturen ist: Wenn ich irgendwo hinreise und ich es warm haben möchte, sind 25 Grad das absolute Minimum. Über 32 Grad hingegen ist meistens für mich nicht besonders erträglich. In Kombination mit den Regentagen, kann es daher viele schwüle Tage geben, die ich lieber vermeiden möchte.

    In Tabelle zwei sind die Ferienzeiten der Bundesländer und die Ferienzeiten aus Thailand zu finden. Hierbei geht es mir nicht um eine exakte Darstellung der Ferien, sondern nur um eine grobe Richtung. Für Reisende mit Kindern hat sie genau den gleichen Wert wie für Reisende ohne Kinder: Wenn man in der Schulzeit verreist, kann es u.U. günstiger sein. Daher sind „Schulzeit“-Balken zu sehen. Zu dieser Zeit gibt es, ganz grob betrachtet, keine Schulferien.

    Wie verwendet man diese Tabellen am besten?

    Beispiel:
    Ich möchte in der Schulzeit (Türkiser Balken auf Seite 2) nach Thailand verreisen. Außerdem möchte ich eine Rundreise machen. Daher ist es mir relativ egal, wie die Temperaturen im Land sind. Wichtig ist mir nur, dass es nicht allzu heiß (nicht wärmer als 32 Grad) ist und es nicht zu oft regnet (weniger als 5 Tage Regen pro Monat).

    Schritt 1: Schulfreie Zeit
    Der November einschließlich die erste Woche Dezember bieten die längsten Zeitraum zum Reisen. Also steht die Zeit fest.

    Schritt 2: Ideales Klima
    In Klimatabelle suche ich die Kombination aus Türkis und Gelb (Mildes Wetter wenig Regen, siehe hierzu Legende). Als Orte (bzw. Regionen um diesen Ort) für meine Rundreise kommen nun in Betracht:

  • Bangkok
  • Chiang Mai
  • Nakhon Ratchasima
  • Chiang Rai
  • Hua Hin
  • Kanchanaburi
  • Khon Kaen
  • Sukhothai
  • Ubon Ratchathani
  • Phetchabun
  • Nun kann ich mir die Orte in aller Ruhe anschauen und entsprechend meine Reiseroute buchen!

    Viel Spaß damit.

    Download des Reiseplaners 2010 für Thailand

    Alle Angaben sind ohne Gewähr.

    7 Gedanken zu „Der Reiseplaner-Kalender 2010 für Thailand“


    1. danke das ist sehr hilfreich. bis jetzt waren wir immer nur in den usa und mexiko in urlaub. europa natürlich auch. dieses jahr wollen wir in deine richtung und da ich von asien keine ahnung habe, kommt da jetzt einiges auf mich zu na recherche. wird sicher spassig.


    2. @Lesender
      Da hast Du (noch) was verpasst. 😉 Freue mich, wenn Dir der Kalender hilft. Bei Fragen, einfach melden 😉

      @Leander
      Die Mühe war es wert und es bringt mir auch was. 🙂


    3. Sehr interessanter Reiseplaner! Ich habe bei der Planung den großen Vorteil, dass ich mich nicht an Schulferien-Zeiten halten muss. Da kann man sich dann eine Reisezeit mit ausgewogener Temperatur und Regenmenge aussuchen 😉


    4. @Andersreisender
      Ich bin auch ein Reisender, der gerne außerhalb der Ferienzeit verreist. Wenn der Kalender Dir eine Hilfe war, so habe ich den Bedarf ja genau getroffen 🙂


    5. Sehr schöne Zusammenfassung! Möchte an dieser Stelle nur für die weniger Thailand erfahrenen Leser hinzufügen, dass sich auch in

      Thailand

      das Wetter nicht immer ganz an die Regeln hält und insbesondere in Zentralthailand und im Norden zu jeder Jahreszeit
      auch mal mit sehr kalten Tagen gerechnet werden muss. So hatten wir z.B. letztes Jahr im April, der normalerweise heissesten Zeit des Jahres,
      einen Kälteeinbruch mit Temperaturen unter 15 Grad in Nakhon Ratchasima. Da warme Kleidung in Thailand eher schwierig zu bekommen
      ist, sollte also in jedem Fall auch eine lange Hose und ein Pullover mit ins Gepäck.


    6. @Gerd
      Auf die Wetterdaten kann man sich in der Regel nicht verlassen, weil diese ja einen Rückblick liefern und keine Vorschau. Aber mit einem Pulli und einer langen Hose bin ich bisher immer in Thailand gewesen, da es hier in Deutschland kalt und frostig war… Da hat man immer eine Hose dabei 😉

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    😉 😐 😡 😈 🙂 😯 🙁 🙄 😛 😳 😮 mrgreen.png 😆 💡 😀 👿 😥 😎 ➡ 😕 ❓ ❗ 

    Subscribe without commenting