UMFRAGE Leben in Thailand Teil 2 – Einkommen

Nachdem ich die ersten Ergebnisse der „Leben in Thailand“-Umfrage veröffentlicht habe, ist es nun Zeit, den zweiten Teil zu starten. Im zweiten Teil der Umfrage geht es um eines der wichtigsten Themen. Vielleicht um das wichigste Thema: Das Einkommen für die Lebenshaltungskosten in Thailand.
Ich habe für diese Umfrage nur zwei Fragen. Ich denke, dass das auch reicht, weil ich nicht Daten sammeln will, sondern mir ein Bild machen möchte.

Zu den Fragen:

Vielen Dank für die Teilnahme. Umfragen leben von Teilnahmen. Ich hoffe, dass sich genug Teilnehmer finden. Wer die Umfrage gut und interessant findet, kann gern davon erzählen 😀

Für alle, die bisher nicht teilgenommen haben, können dieses tun. Und zwar hier:

Teil 1 – Leben in Thailand – Lebensmittelpunkt

18 Gedanken zu „UMFRAGE Leben in Thailand Teil 2 – Einkommen“


  1. @Karsten
    Geld ist zwar wichtig, aber jedoch entscheiden viele Faktoren über das „Wieviel“. Daher ist es wichtig, einen Gesamteindruck zu bekommen.


  2. Da bin ich aber auch sehr neugierig, denn mit dem Gedanken an Thailand spiele ich schon seit einer ganzen Weile. Wäre echt mal eine nützliche Info…


  3. @Liane
    Ich werde erst die Ergebnisse veröffentlichen, wenn ich eine ausreichende Basis habe. Abwarten und Tee trinken 😉

    @Andi
    Da haben wir wohl den selben Gedanken 😀
    Aber die Lage dort muss sich noch ein wenig Entspannen 🙁


  4. Ja, wäre nicht schlecht, wenn man da nicht ständig auf der Hut sein müsste. Aber ich denke es ist auch immer eine Frage, wo genau man denn hin will 😉


  5. @Andi
    Auf der Hut muss man nicht umbedingt sein, wenn man einen netten Ort gefunden hat.

    Ich finde es aber besser, rum zu reisen 😀


  6. Gute Idee mit der Umfrage. Ich denke die Werte werden sehr stark abweichen. Wahrscheinlich zwischen 500 und 2000 EUR liegen. Die meisten Farangs die in Thailand leben, die ich kenne liegen irgendwo zwischen diesen Werten.


  7. @Seb
    Die Richtung stimmt, jedoch ist das auch eine sehr große Spanne 😉

    Wenn ausreichend Stimmen vorhanden sind, werde ich die Ergebnisse veröffentlichen.


  8. Klar ist das eine grosse Spanne 😉
    Es haengt ja auch ganz davon ab, wo man lebt, wie man lebt, welche Beduerfnisse man hat. 500 EUR duerfte die Untergrenze fuer die meisten Farangs sein, alles was weniger ist, reicht dann nicht mehr fuer ein angehmes leben. Uber 2000 EUR muss man schon ein sehr gutes Einkommen haben. Trifft wohl nur auf ein paar mit gut laufendem Geschaeft, Angestellte bei grossen Firmen in Bangkok mit Expat Package und die Arbeiter im Oelgeschaeft,die alle 4 Wochen nach Thailand kommen zu…


  9. Klar ist das eine grosse Spanne
    Es haengt ja auch ganz davon ab, wo man lebt, wie man lebt, welche Beduerfnisse man hat. 500 EUR duerfte die Untergrenze fuer die meisten Farangs sein, alles was weniger ist, reicht dann nicht mehr fuer ein angehmes leben. Uber 2000 EUR muss man schon ein sehr gutes Einkommen haben. Trifft wohl nur auf ein paar mit gut laufendem Geschaeft, Angestellte bei grossen Firmen in Bangkok mit Expat Package und die Arbeiter im Oelgeschaeft,die alle 4 Wochen nach Thailand kommen zu…
    😀


  10. @Seb
    Das denke ich auch. Ansonsten sollte man sich bewusst sein, dass man sein normalen und gewöhnlichen Lebensstil sehr stark ändern muss. Wer in einem großen Haus mit Garten in EU gelebt hat, der wird sich mit einem kleinen Apartment in Bangkok in der Nähe des Skytrains sehr stark umstellen müssen oder hat keine Freude an Thailand.


  11. @ Erdal
    Ich würde mal so sagen die armen Leute die nichts anderes kennen außer die Armut und schon so geboren sind, die haben es leichter weil sie die andere Seite die Seite des Reich sein nicht kennen.
    Schwieriger wird es für die schon alles haben von Anfang an und dann in einen engpass geraten. Wenn schön in einen Haus mit mehreren Zimmern wohnt und dann wie du sagst im Apartment neben der Skytrain leben muss, dann glaube ich ist das eine schwere Psychische belastung.
    Darauf hin kommen Alkoholabhängigkeit, Drogensucht und der kriminal zustande.
    Das natürlich gleich schwer auch von den Menschen die schon von Geburt an in Armut leben, das Programm abläuft.
    Ich habe da noch eine Seite in Netz gefunden die sehr Informativ und Hilfreich ist, unter http://www.outdoor-check.de/ einfach mal vorbeischauen.
    Ansonnsten wünsche ich noch viel Spaß

    😆


  12. In Thailand konnte man bis vor kurzem noch kein Urlaub machen. Dort zu leben stell ich mir als sehr schwierig vor. Deutschland und Thailand sind zwei verschiedene Welten. Wenn man das Geld hat,kann man dort bestimmt gut leben aber all diese Armut immer anzusehen. Da bin ich eher dafür einmal dort Urlaub zu machen und dann wieder zurück nach Deutschland:-)

    Liebe Grüße
    Bea


  13. @Bea
    Jeder nach seiner Facon 😀

    Ich lege mich da nicht so ganz fest. Aber in Deutschland lässt es sich sehr schön leben 😀

    Und es gilt immer: Wer es in der Heimat nicht schafft, wird es woanders auch nicht viel besser hinbekommen… da braucht man sich nur diese Trash-TV-Dokus anzuschauen…


  14. Auf Deutschland wird ein Kosten Tsunami zukommen,die Leute werden in
    DT noch zahlen muessen dass ihnen die Augen traenen.Ein Grund mehr
    nach Thailand zu gehen,bei mir ist es im August 2012 soweit.Ich habe 2200 Euro im Monat ( 2 Renten ) zur verfuegung,das reicht fuer
    mich und meine 47 Jahre alte Thai Partnerin locker.Allein mit den Heizkosten in DT kann ich mir in Thailand ein schoenes Leben machen.Wir werden wahrscheinlich in Pattaya leben,denn in der Stadt gibt es alles,Infrastruktur,Hospitals,Enkaufs Palaeste usw
    3 Dinge sind in Thailand wichtig,man muss immer fluessig sein,Krankenversicherung,Visa.Mit der Thai Mentalitaet und dem Klima komme ich gut zurecht.Ich komme seit 1975 nach Thailand,ich spreche etwas Thai mein Englisch wuerde ich als sehr gut bezeichnen.So das wars have a nice day Toni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

😉 😐 😡 😈 🙂 😯 🙁 🙄 😛 😳 😮 mrgreen.png 😆 💡 😀 👿 😥 😎 ➡ 😕 ❓ ❗ 

Subscribe without commenting