Teil 3: Große Thailand-Umfrage – Wohnverhältnisse

Mit etwas Verspätung, aber besser als nie, mache ich weiter mit der Umfrage zum Auswandern nach Thailand. Ich habe mir dieses Mal Fragen zum Thema Wohnverhältnisse in Thailand ausgedacht. Dabei geht es um die Frage, wie Auswanderer in Thailand leben und an welche Kosten der frische Auswanderer denken muss, wenn man das eine oder das andere haben möchte.

Ich freue mich natürlich über eine rege Teilnahme und würde mich freuen, wenn man im Umfeld von der Umfrage erzählt. Nur so kann man die ganze Thematik besser darstellen. Also viel Spaß beim Beantworten!

 

6 Gedanken zu „Teil 3: Große Thailand-Umfrage – Wohnverhältnisse“


  1. findest du das nicht peinlich so offen deine Unwissenheit zur Schau zu stellen ? Du hast doch absolut gar keine Ahnung von Thailand. Erkundige dich doch als Erstes mal über die gesetzlichen Möglichkeiten: Visa, Arbeitsgenehmigung … Du bekommst doch sowieso keine Daueraufenthaltsgenehmigung und wirst nur wie dein Freund BEN illegal in Thailand leben. Immer mit einem Bein im Knast. Oder mit beiden Beinen. – Du kannst URLAUB in Thailand machen. Oder LANGZEITURLAUB. Mehr nicht. –


  2. Habe grade die Umfrage absolviert, werde aber nicht schlau, was für Nebenkosten es denn ausser TElefon, Internet, Strom und Wasser sonst noch geben soll.

    Vielleicht kann mich der Initiator mal aufklären.

    DAnke


  3. @hacker
    Zunächst einmal: die gesetzlichen Bestimmungen kenne ich bestens und auch die begrenzten Möglichkeiten in Thailand dauerhaft zu bleiben. Dennoch leben viele über einen sehr langen Zeitraum in Thailand und das über Jahre. Ziel der Umfrage ist es, heraus zu bekommen, wie der eine oder andere es macht. Damit jeder, der mit dem Gedanken spielt, eine gute Vorlage bekommt. Damit ist auch geklärt, was heraus kommen soll: Geht es so für mich? Kann ich das wie die anderen machen und mich dabei auch wohl fühlen?

    Dafür, lieber, unbekannter “hacker”, brauche ich nur mit Nullwissen zu starten und mit iterativ an die Fragestellung annähern.

    Wenn Du meinst, so viel über Thailand zu wissen, das schließe ich aus Deinem Kommentar (schließlich wirft Du mir ja vor, überhaupt nichts über Thailand zu wissen), würde ich gerne mit Dir Dein Wissen austauschen und aufbereiten, damit jeder davon was hat. Ist das ein Vorschlag? 😉

    Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass ich keine Kommentare zensiere, sondern so wie sie sind veröffentliche, damit alle Interessierten daran teilhaben können. Aber Du solltest in Zukunft etwas auf Deine Wortwahl bei Deinen Kommentaren auf meinem Blog achten und Dich nicht im Ton vergreifen. Ansonsten bist Du gern gesehen und gelesen.


  4. @Manus
    Vielen Dank für die Teilnahme!

    Mit Nebenkosten meine ich: Wasser, Müll, Abwasserbeseitigung, Grundsteuer und weitere gemeinschaftliche Kosten. Mit der Frage möchte ich heraus finden, was für Kosten in jedem Fall anfallen und jeden betreffen. Ein Festnetztelefon oder Internet hat nicht zwangsläufig jeder. Aber Wasser und Müllkosten (außer man verbrennt es selbst!) hat eigentlich jeder.


  5. @Erdal
    Danke für die Erklärung.
    Ich sehe in der Sache jetzt klarer.
    Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, dass wir auch keine Wasserkosten haben, weil wir unseren eigenen Brunnen benutzen.
    Müllabfuhr kostet hier im Dorf 10 THB/ Monat.


  6. @Manus
    Die Infos sind Gold wert 🙂

    Mal schauen, was am Ende raus kommt und wie das Leben in Thailand abgebildet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

😉 😐 😡 😈 🙂 😯 🙁 rolleyes.png 😛 😳 😮 mrgreen.png 😆 💡 😀 👿 😥 😎 ➡ 😕 ❓ ❗ 

Subscribe without commenting