Visa-Angelegenheiten

Wir haben es uns am Pool unseres Hotels gemütlich gemacht… und stimmen uns auf die nächsten Wochen ein. Und das ist auch dann das Stichwort: Wer sich mehr als 30 Tage in Thailand aufenthalten möchte, benötigt ein Visum. Da wir 60 Tage in Thailand bleiben wollen, reicht ein Touristenvisum.

Was bei der Visawahl zu beachten ist, erklären wir in diesem Artikel.

Pool Nanda Heritage
Entspannt am Pool mitten in Bangkok ankommen.

Zeitpunkt der Antragstellung
Wichtig ist, das Visum an einer thailändischen Botschaft in Deutschland maximal 3 Monate vor der Ankunft in Thailand zu beantragen. Auf dem Visum wird nicht die Einreisezeit vermerkt, sondern ein Zeitraum, bis zu der eingereist werden muss. Gültig ist die Einreisezeit ab dem Tag des Visumerhalts.

Biometrisches Foto selbst erstellen
Was man alles benötigt, steht auf der Internetseite der thailändischen Botschaft. Ein Hinweis zum biometrischen Foto: Wir hatten eine App verwendet. Im Google Play Store gibt es davon unzählige.  Die Bilder wurden bei Rossman für günstige 0,54 Euro ausgedruckt und sofort mitgenommen. Es gab keine Beanstandungen.

Das Visum kostet aktuell 30 Euro pro Person. Nach 3 Tagen hält man es in den Händen.

Nach der Beantragung bekommt man einen Zettel mit einem Hinweis, 20.000 bzw. 40.000 Baht als Alleinreisender oder Familie bei der Einreise vorzuweisen. Dieses kann auch in Fremdwährung, jedoch – ganz wichtig – in bar, erfolgen. Bei unserer Einreise wurden wir dazu nicht befragt.

Einreise nach Thailand
Auch wenn man ein Visum hat, kommt man an den Visaformalitäten nicht vorbei. Das bedeutet, Einreisezettel vollständig ausfüllen. Auch den Bereich der Abreise. Dieser Zettel wird dann in den Reisepass gelegt und ist bis zur Ausreise aufzuheben und beim Verlassen des Landes vorzuzeigen.

Das Visum wird mit „used“ entwertet und dafür werden zwei weitere Stempel im Pass eingetragen. Früher wurde der Einreisezettel in den Pass geheftet. Dieses scheint aktuell nicht mehr zu erfolgen. Daher ist es am besten, eine Büroklammer dabeizuhaben.

So, das war es erstmal vom Pool bei angenehmen 26 Grad im Schatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Subscribe without commenting