72 Zug um Zug

Bevor mein Zug kommt, fährt ein Zug nach dem Anderen rein und raus.


Ich denke mal, dass der Hauptbahnhof von Bangkok der größte Hemmschuh für den Zugverkehr in Thailand ist. Alle (Danke Andy) Fast alle Fernzüge halten hier in Bangkok. Es ist die Sammelstelle des Zugverkehrs. Aber bei der Planung des Bahnhofs vor einigen Jahrzehnten wurde ein Provinzbahnhof in England als Vorbild genommen. So ist heute das Angebot nicht mehr bedarfsgerecht: Die Provinzstadt Bangkok ist eine heute eine Megacity, die einiges an unserer Erfahrung an Großstädte übersteigt. Da reichen nicht einige alte Züge und ein wenig Gleise.

Insbesondere die Form des Kopfbahnhofs ist der Killer schlechthin. Es bleibt zu hoffen, dass der Bahnhof irgendwann mit der Entwicklung der Stadt mitziehen kann.

Während ich meine kolossalen Eisenbahnverkehrspläne für Thailand schmiede, wird es am Bahnsteig voller. Zuerst kommt das Bahnpersonal mit großen Wagen voller Bettwäsche. Alles in Folie verpackt und verschweißt. Sieht fein und sauber aus. Danach kommt das Reisevolk. Thais meistens mit der ganzen Sippe und sehr viel Gepäck in allen Formen des Frachtgutes, sowie Traveller in allen Hautfarben und großen Rucksäcken.

Das liebe ich an Bahnhöfen mehr als an Flughäfen. Es ist meistens entspannter und dennoch gibt es ein internationales Publikum. Menschen mit Träumen nach der Heimat, aber auch nach der Ferne sind hier an einem Ort. Sie sind alleine unterwegs oder mit Freunden. Manche werden von der Familie und Freuden verabschiedet, manche aber nicht. Sie nehmen den gleichen Zug und dennoch ist das Ziel ein anderes.

Ich schaue noch mal auf meinen Fahrschein. Wagennummer, Abteilnummer und obere oder untere Koje sind da genau gekennzeichnet. Als der Zug einfährt, suche ich meinen Wagen. Es gibt am Bahnsteig keinen Wagenanzeiger wie bei der Deutschen Bahn…

4 Gedanken zu „72 Zug um Zug“


  1. Alle Fernzüge? Nein, eine Zugverbindung widersetzt sich hartnäckig 🙂 Denn die Züge nach Kanchanaburi (und weiter bis Nam Tok) fahren nur vom Bahnhof Bangkok Noi bzw. Thonburi aus.


  2. Ist es besser in der ersten Klasse oder in der zweiten Klasse zu reisen? Ich will nach Chiang Mai.


  3. Ich weiß nicht, ob es in der ersten Klasse bedeutend besser ist, als in der zweiten Klasse. Die erste Klasse hat folgenden Vorteil:

    Wenn man viele Sachen hat, bietet die erste Klasse mehr Platz. Man reist nicht in einem großen Abteil mit mehreren Menschen, sondern maximal zu zweit. Es gibt einen Früstücks- und Abendessenservice (kostet jedoch extra), ein eigenes Handwaschbecken. Keine lauten Menschen, wenn man schlafen will.

    Außerdem liegt man quer zur Fahrtrichtung, was bei vielen als angenehmer empfunden wird.

    Die Breite der Betten oben und unten ist identisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

😉 😐 😡 😈 🙂 😯 🙁 rolleyes.png 😛 😳 😮 mrgreen.png 😆 💡 😀 👿 😥 😎 ➡ 😕 ❓ ❗ 

Subscribe without commenting