74 Mein Abteil

Da ist es! Das Abteil ist nicht sehr groß. Für zwei Personen und Reisegepäck reicht es allemal. Es gibt ein Handwaschbecken und eine Trenntür zum Nachbarabteil.


Zu meiner Überraschung sind die Abteile sehr sauber und sehen, wenn man das Alter berücksichtigt, gepflegt aus. Als ich das Abteil betrete, sind die Betten noch nicht aufgebaut. Betten. Wer ist mein Reisepartner? Ich denke mal nicht, dass ich ein einzelnes Abteil für mich alleine bekomme. Macht ja auch nichts. Hauptsache es ist kein Möchtegern-Hippie mit gefälschten Jesuslatschen und frischen Nur-für-Thailand-Dreadlocks.

Mein Bett ist oben. Das ist auch besser so. Falls der Typ, ich hoffe doch Typ, ein Pupser ist, liege ich nicht gleich in der Pestwolke. Während ich mir so Gedanken über den Reise-Buddy mache, lege ich meinen Rucksack schon mal ab. Platz ist aber genug. Schließlich reist eine ganze Familie mit Frachtgut (ich schreibe bewusst nicht Gepäck) in solch einem Abteil. Auch im Loose wird das für Reisende mit viel Gepäck vorgeschlagen. Oder für Leute, die in Ruhe schlafen möchten und nicht ständig auf der Hut sein müssen, dass da jemand an die dreckige Unterwäsche ran will.

Die Fenster im Abteil lassen sich nicht öffnen. Daher suche ich nach der Belüftung. Sie ist oben an der Decke angebracht. Also werde ich heute Nacht angeblasen. Zum Glück kann man die Auslässe in alle Richtungen bewegen. Vielleicht ist es auch gut, dass man die Fenster nicht öffnen kann. Wenn ich mir vorstelle, wie marode die Züge von außen aussehen, dann werden die Gleise nicht besser sein und wir werden etliche Langsamfahrten haben oder sogar ab und zu anhalten. Auf offener Strecke. Was dann für Viecher ins Abteil kommen, möchte ich nicht wissen. Schließlich fahren wir durch viel Waldgebiete.

Über was ich mir jetzt wieder Sorgen mache: Sachen, die vielleicht passieren können, Spekualtionen über Spekulationen.

“Hi!”, werde ich gegrüßt. Zum Glück auch. Ich werde aus meinen unnützen Gedanken rausgepresst.

Es ist mein Zimmergenosse und er trägt gefälschte Jesuslatschen und hat einen einzigen gepflochtenen Minizopf an seinem Kopf.

Heiliges Land der Hippies, wir kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

😉 😐 😡 😈 🙂 😯 🙁 rolleyes.png 😛 😳 😮 mrgreen.png 😆 💡 😀 👿 😥 😎 ➡ 😕 ❓ ❗ 

Subscribe without commenting