117 Britenalarm

Nach dem kleinen Mittagsschlaf wache ich früh auf. Denn die Klimaanlage war nicht an und der Bungalow ist warm. Ich hatte die Schiebetür zu gemacht und damit die natürliche Belüftung verhindert. Eigentlich brauche ich erneut eine Dusche. Besser wäre aber ein Sprung ins Meer. Nur habe ich immer noch keine Badehose.


Deshalb dusche ich mich ab und laufe wieder an die Ringstraße. Etwas genervt bin ich, weil diese Straße wohl das Uninteressanteste an Koh Samui ist. Wichtig, aber uninteressant.

Diesmal mache ich keine Experimente, sondern laufe den Weg zur Anlage wieder hoch. Mir begegnet dann ein Trupp wild gewordener Urlauber. Sie unterhalten sich sehr laut und schnell hört man, dass es Briten sind. Engländer. Sie sind zu dritt. Ein Typ mit Glatze, oben Ohne und mit den obligatorischen Proletentätowierungen. Zwei Mädels, eine Drogendürr und eine Megafett. Alle drei sind sie Käseweiß. Die Dürre und der Glatzenbär tragen Camouflagehosen. Wobei er eine Knielage anhat und sie eine Knochen betonende und Plattarsch hervorhebende Shorts.

Jetzt könnte die beschauliche Ruhe in der Anlage verloren gehen. Diesen Gedanken verdränge ich dann noch gekonnt, denn ich habe ja mein Badehosen-kaufen-Ziel. Auf dem Weg fällt mir auf, dass man überall Wäschereien sind. An der Anlage gehen die Preise ab 50 Baht fürs Kilo los und je näher ich der Ringstraße komme, geht der Preis runter. Am Ende sehe ich auf der Straße 35 Baht fürs Kilo.

An der Ringstraße laufe ich noch eine Weile, bis ich endlich einen Textiliengeschäft erreiche. Textiliengeschäft ist etwas zu nett ausgedrückt. Der Laden, der eigentlich keiner ist, verkauft verhöckert so ziemlich Alles jeden Ramsch, der das Touristenherz höher schlagen lässt. Am Ende komme ich mit einer Liegematte und einer Badehose raus.

Den Weg laufe ich mit schnellen Schritten zurück und bemerke dann noch am Straßenrand eine Bank. Gut, meine American Express Reiseschecks kann ich auch hier einlösen und muss nicht erst nach Nathon oder Chaweng fahren.

Strand, Wasser, Meer, ich komme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

😉 😐 😡 😈 🙂 😯 🙁 🙄 😛 😳 😮 mrgreen.png 😆 💡 😀 👿 😥 😎 ➡ 😕 ❓ ❗ 

Subscribe without commenting