Kategorie-Archiv: Reisevorbereitungen

Ergebnisse aus der Flugpreisuntersuchung Frankfurt – Bangkok

Jetzt habe ich bereits 122 Tage lang die Untersuchung der Flugpreise von Frankfurt nach Bangkok ausgewertet. Wieso eine Auswertung nach 122 Tagen und nicht nach 100 oder 120 oder 150 Tagen? Ganz einfach: heute sind 122 durch und damit ein Drittel des Jahres. Das erste Drittel auszuwerten, finde ich einen guten Stand.

Was wird ausgewertet?

1. Es gibt mehrere Punkte, die auswertet werden. Zunächst die Fluggesellschaften:

  • Welche Airlines waren zum jeweiligen Zeitpunkt die billigsten?
  • Welche fliegen von Frankfurt nach Bangkok und zurück?
  • Wie lang sind die Flugzeiten?
  • Muss man umsteigen und wie oft?
  • Wie lang sind die Umsteigezeiten und damit der Aufenthalt?
  • Wie sieht die Flugroute aus? Ist sie günstig oder eher ungünstig?

2. Im Anschluss werdend die Preise ausgewertet:

  • Eine statistische Auswertung (Min, Max, Mittelpreis und der Trend), um einen Überblick zu erhalten
  • Welche Preise kamen am meisten vor?
  • Wie lange blieb ein Preis stabil?
  • Welche Airline ist am Preis stabilsten?
  • Gibt es einen Wochentag, an dem man am günstigsten das Flugticket buchen kann?

Diese Fragen sollen in drei Teilen beantwortet werden. Der erste Teil wertet die Fluggesellschaften aus. Es werden die o.g. Fragen beantwortet und außerdem in einer Übersicht die Bewertung der Airlines herangezogen. Teil 2 wertet die Preise aus und liefert möglicherweise Ergebnisse, mit denen man Flüge zum besten Zeitpunkt buchen kann. Teil 3 wertet die beiden vorangegangen Teile aus und liefert einen Ausblick auf die Flugpreisuntersuchung.

Bangkok – eine Stadt der Gegensätze

Bangkok ist eine Stadt zwischen Tradition und Moderne und gilt als beliebtes Reiseziel der Deutschen. Mit dem Flugzeug ist die Stadt gut zu erreichen. Die durchschnittliche Flugzeit von Deutschland aus beträgt ungefähr 11 Stunden. Flugtickets nach Bangkok können günstig im Internet erworben werden. Der Suvarnabhumi International Airport ist einer der größten Flughäfen Asiens und eines der wichtigsten Drehkreuze im südostasiatischen Luftraum. Vom Flughafen bis in die Innenstadt kommt man am besten mit dem Taxi oder der Stadtbahn, dem Suvarnabhumi Airport Link.

Sobald man sich ins Großstadtgetümmel stürzt, strömen zahlreiche Eindrücke auf einen ein. Einerseits offenbart die Stadt die moderne Welt des Überflusses, wenn man die großen Shoppingmalls betrachtet. Überdimensionale Hallen, wo es alles zu kaufen gibt, was das Herz begehrt. Drum herum tobt der chaotische und laute Verkehr. Tuk Tuks, Busse, Taxen und Autos schieben sich durch die Stadt und hinterlassen eine Luft voller Dieselabgase.

An jeder Ecke findet man die kleinen Garküchen, von denen der Duft von gegrillten Hühnchen und Gemüse herüberweht. An Plastiktischen sitzen die Einheimischen, genießen das leckere Essen und tauschen sich über die aktuellen Neuigkeiten aus.

In den zahllosen berühmten Tempeln offenbart die Stadt ihre traditionelle, ruhige Seite. Wenn man sich zurückziehen und eine kleine Auszeit vom Großstadttrubel genießen möchte, eignen sich diese Orte der Ruhe besonders.

Thai Airways fliegt neue Ziele in Deutschland an

Thai Airways wird in der Nacht vom 14.04.2012 zum 15.04.2012 den Flugbetrieb auf weitere Flughäfen in Deutschland erweitern, um den Partner Lufthansa besser zu unterstützen, da das Drehkreuz Frankfurt/Main durch die Streiks teilweise lahm gelegt wird.

Als neue Flughäfen werden

  • Hof-Plauen
  • Nürnberg
  • Kassel-Calden (ab 2013)
  • Kiel
  • Erfurt-Weimar
  • Memmingen
  • Neubrandenburg

angeflogen. Die Fluggesellschaft wird Direktflüge nach Bangkok, Koh Samui und Chiang Mai anbieten. Da die Flughäfen eher zu der kleineren Kategorie gehören, kommen kleinere Flugzeuge zum Einsatz. Der Komfort soll aber dadurch nicht leiden.

Als weiteren Grund wird die Nähe zum deutschen Kunden angegeben. Das Ziel der Fluggesellschaft sei es, die Deutsche Provinz für Thailand zu erschließen.

dkb.de

Erste Ergebnisse aus der Flugpreisuntersuchung Frankfurt – Bangkok

Man hätte es fast schon denken können: Pünktlich zur ITB in Berlin steigen die Flugpreise. Ich hätte es nie geglaubt, aber es scheint so, als würden die Veranstalter und Fluggesellschaften die Plätze richtig gut weg bekommen. Insbesondere die Veranstalter haben sich die Plätze m.E. gesichert. Ansonsten kann ich mir nicht erklären, weshalb die Flugpreise von Frankfurt nach Bangkok innerhalb von einer Woche von 580 Euro auf über 700 Euro gestiegen sind. Jedenfalls ist eines sicher: Flüge vor einer Reisemesse buchen. Mal schauen, ob sich die Preise wieder nach der Internationalen Tourismusbörse ITB Berlin in einem niedrigeren Bereich einpendeln. Ich habe für die Untersuchung jeden Tag den Preis über die Flugpreissuchmaschine überprüft. Der Vorteil von Check24* ist die Mehrfachabfrage bei anderen Veranstaltern und Flugbörse. Somit erhält man stets den günstigsten Preis.

In einem Diagramm wird die Preisentwicklung deutlich:

Flupreise von Frankfurt nach Bangkok - aktuelle Preise hier abrufen

Ich denke, die Preisentwicklung spricht für sich. An der Preisentwicklung werde ich weiterhin dran bleiben. Die aktuellen Flugpreise für die Strecke Frankfurt-Bangkok können auf der Seite mit der Flugpreisuntersuchung abgerufen werden. Mal sehen, was nach der Messe passiert und dann das nächste Ereignis: Ostern. Steigen dann wieder die Preise?

 

dkb.de

Nächster Schritt Hotels buchen

Den Flug haben wir bereits gebucht. Jetzt fehlt nur noch das erste Hotel. Da wir als erstes in Bangkok ankommen, benötigen wir wenigstens zwei bis drei Tage, um anzukommen, Tickets für den Zug zu buchen. Es gibt sehr viele Portale im Netz, auf denen man Hotels buchen kann. Mir persönlich gefällt Holidaycheck. Zunächst gibt es dort sehr viel mehr Hotels als bei anderen Anbietern. Das liegt vor allem daran, dass man sich bei deren Angebot bedient. Wozu also woanders suchen, als an einer Stelle finden?

Eine weitere tolle Sache sind die Bewertungen zu den Hotels. Davon gibt es sehr viele in deutscher Sprache und man kann auch Filtern nach anderen Sprachen, wenn zu dieser Sprache Bewertungen vorhanden sind. Es macht es für mich einfacher, weil in anderen Hotelbuchungsportalen kann man zwar viel in Englisch lesen. Aber das Englisch vieler lässt zu wünschen übrig. Ein weiterer Vorteil bei den Bewertungen der Hotels ist der Trend. Hat beispielsweise ein Hotel sehr viele gute Bewertungen erhalten, muss es nicht heißen, dass es weiterhin noch gut ist. Ich finde das jedenfalls gut, wenn aktuelle Trends in der Bewertung erkennbar wird und es ist ein gutes Gefühl, wenn man weiß, dass ein Hotel in Thailand auf dem auf- oder absteigenden Ast ist. Ein Blick lohnt sich jedenfalls.

Wir werden uns jedenfalls ein Hotel in der Nähe der Sukhumvit buchen. Der Skytrain ist in der Nähe und es gibt in der Nähe der Hotels meistens ein 7-eleven und ein Massagesalon ist auch gut zu finden.

Aktueller Reiseführer für das individuelle Reisen

Ich habe schon sehr oft angesprochen, dass ich den Loose-Reiseführer sehr zu schätzen weiß. Bisher habe ich bis auf eine kleine und zu verkraftende Ausnahme gute Erfahrungen gemacht. Da meine Reiseführer für die Reisen in 2008 und 2009 veraltet sind und wir unsere Reise weiter in Richtung Malaysia fortsetzen wollen, habe ich mir den aktuellen Stefan Loose “Thailand – Der Süden”* gekauft.

Der Reiseführer ist in etwa gleich Stark wie der von 2009, sollte also mehr Informationen bieten, da der Norden Thailands ab Ayutthaya nicht enthalten ist. Neu ist auch, dass man viele Hotels, Gästehäuser und Restaurants über einen Zahlencode auf der Internetseite abrufen kann. Somit kann man sich bereits vorher ein besseres Bild machen.

Ich habe das bereits genutzt, aber man darf dabei eine Sache nicht vergessen: Je länger man mit der Suche verbringt, desto schwieriger wird es mit dem Festlegen.

Los gehts… Thailand 2012

Nach langem hin und her ist es nun endlich soweit: Wir haben unseren Urlaub 2012 geplant. Es sollte China werden, wurde es aber nicht. Wir haben an Korea gedacht und schnell wieder vergessen. Dann gab es noch die Kapverdischen Insel auf dem Plan, aber die werden wir noch kurz bevor der Meeresspiegel steigt auch noch steigt bestimmt besuchen. Dieses Jahr soll es nach Sri Lanka wieder Thailand werden! 😀

Aber nur Thailand? Nicht so ganz… Wir werden dieses Mal in den Süden und weiter runter bis nach Malaysia. Bei Opodo haben wir den Flug* nach Bangkok gebucht. Dank meiner Langzeituntersuchung bei Check24* ist auch ein annehmbarer Preis raus gekommen. Wie die nächsten Wochen weiter gehen, kann man dann hier lesen. Wir werden in jedem Fall unsere Reise wieder individuell planen und unser Thailand so erleben, wie wir es wollen.

Thailand auf der ITB 2012 in Berlin – Der Messeplaner

Vielleicht ist Messeführer ein wenig übertrieben. Aber die PDFs erfüllen vollkommen Ihren Sinn: Wer sich über Thailand auf der ITB 2012 informieren möchte, kann das mit dem Marktplatz (virtual Marketplace) der Messe Berlin machen. Ich habe aus den mehr als 300 Ausstellern die Perlen ermittelt. Der Marketplace bietet die Möglichkeit, einen Messeplaner zu erstellen. Einmal alphabetisch sortiert oder nach der jeweiligen Halle. Ich habe das gemacht und das Ergebnis ist ein speziell auf Thailand abgestimmter Messeplaner. Bewusst habe ich die Hotels und die großen Veranstalter heraus gelassen. Ich habe mich eher auf die kleineren und mittelgroßen Betriebe konzentriert.

Der ITB Berlin Thailand 2012-AZ und der ITB Berlin Thailand 2012-Halle. Viel Spaß, Thailand auf der Messe zu entdecken und beim Einstimmen auf das Land des Lächelns.

Thailand auf der ITB 2012

Die Weltweit größte Tourismusmesse ITB Berlin (Internationale Tourismusbörse Berlin) öffnet seit 1966 einmal im Jahr ihre Pforten, um Reisende umfassend zu informieren. Auf 160.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche sind auch Aussteller aus Thailand anzutreffen. Erstmals seit 1973 und ab 1976 jedes Jahr sind die Aussteller aus Thailand anzutreffen. In der Asienhalle mit der Nummer 26 sind viele asiatische Länder anzutreffen. Die um die Stände der Länder sind auch die Tourenveranstalter und Reisebüros mit Thailandschwerpunkt anzutreffen. Was aber besonders interessant ist: Insgesamt 260 Aussteller haben Thailand im Angebot. Das Partnerland auf der ITB Berlin vom 07.03.-11.03.12 ist Ägypten und nur 115 Aussteller haben Äygpten im Angebot. Die Ticketpreise beginnen ab 12 Euro und gehen hoch bis zu 56 Euro. Wer im Internet bestellt, bekommt die Tickets günstiger. Ein Webshop für die Tickets ist hier zu finden. Als Anreise bietet sich die Bahn an. Tickets gibt es Online bei der Bahn*. Übernachten kann man in Berlin nahezu in jeder Kategorie. Es bietet sich daher an, eine Suchmaschine anzuwerfen, die einen Hotelpreisvergleich macht. Check24 listet in Berlin über 500 Hotels auf. Da wird jeder was finden.

 

Messeplaner zur ITB 2012 für Thailand gibt es hier.

Ein Koffer für bestimmte Fälle

Ich hatte mir vor einigen Jahren, kurz nach Ende des Studiums einen Pilotenkoffer gekauft. Nicht, dass ich Pilot werden wollte. Ich hatte mir gedacht, dass bei meinen Außeneinsätzen eine stabile Hülle für Dokumente und Ausrüstung wichtig ist. Daher bin ich bei einem Pilotenkoffer gelandet. Seither habe ich immer einen Piloten dabei. Allerdings hatte ich mir als erstes ein NoName-Produkt gekauft. Ich kann davon nur abraten!

Jetzt, beim Berufswechsel, kam mir der Gedanke, einen neuen Aktenkoffer zu kaufen, zumal der letzte nicht nur einige Schrammen hatte, auch das Schloss war bereits kaputt. Und für mich ist ein Koffer mit wichtigen Dokumenten und meiner Ausrüstung (Notebook, Kamera etc.) ohne funktionierenden Zahlenschloss untauglich. Auch, weil ich auch auf Reisen den Koffer unbeobachtet irgendwo lassen will, wenn es mal nötig sein sollte. Nach einiger Recherche bin ich auf den Pilotenkoffer von Dermata gestoßen. Er ist im Angebot gewesen und ich habe dann auch zugegriffen. Aber nicht nur der Preis war entscheidend für mich: Das erwähnte Zahlenschloss ist vorhanden und es gibt eine kleine abschließbare und aufgesetzte Tasche für Dokumente. Man muss nicht immer den Pilotenkoffer öffnen, wenn man etwas griffbereit haben möchte.

Übrigens, ich kann solch einen Koffer nur empfehlen, wenn man auch nach Thailand verreist. Zwar sollte man den Koffer nicht die ganze Zeit herum tragen, sondern dazu nutzen, die gesamte Foto- und Filmausrüstung sicher zu verstauen. Einschließlich aller Taschen und Kabel. Wer ein Kensington-Schloss dabei hat, kann es auch im Hotel gut “anketten”.