Schlagwort-Archive: Graf Dr.Arschloch v.Großkotzistan

58 Nagel mir kein Ei ans Knie, Pisser!

Ich steige aus dem Skytrain aus und laufe meinen gewohnten Gang zum Hotel. Ich gehe in kein 7-eleven rein und beobachte, wie die Bauarbeiter sich was zu essen reinziehen. Auf einem Wägelchen verkauft ein Mann Durian. Man kann portionsweise kaufen und die Portionen gehen weg wie warme Semmeln. Gut, ich hole mir dann auch ein Tütchen. 58 Nagel mir kein Ei ans Knie, Pisser! weiterlesen

50 Ja!

Während ich auf den Aufzug warte, fällt mir ein, dass ich vergessen habe, Klamotten einzukaufen. Scheiße. Ich habe noch einen Tag in Bangkok, bevor es nach Koh Samui geht. Also fahre ich morgen nochmal in die Khao San Road. Zum Glück hatte ich heute morgen einen Wäschebeutel fertig gemacht und vor die Tür gestellt. Vielleicht ist die Wäsche ja schon gewaschen.

„Ich weiß nicht, was ich von Ihnen halten soll.“ 50 Ja! weiterlesen

27 „Bla bla bla. Luft. Leer. Pfurz. Pups. Scheiß. Kotz.“

Ich habe wunderbar geschlafen. Beim Zähneputzen muss ich immer wieder an die Bettlakenfraktion denken. Ok, die kommen jetzt wahrscheinlich erst zurück in das Loch, was sie Hotel nennen und sind bestimmt besoffen, kaputt und kotzen das Bettlaken voll. Dann ists auch egal wo man schläft. Hauptsache man schläft. 27 „Bla bla bla. Luft. Leer. Pfurz. Pups. Scheiß. Kotz.“ weiterlesen

22 Eloquenter Graf Dr. Arschloch von Großkotzistan pikiert mich subversiv

In meinem Hotel gibt es mehrere Restaurants. Die Sushi-Bar erscheint mir sehr am passendsten. Ich gehe rein und der Laden ist leer, blitzblank sauer und sehr stilvoll eingerichtet. Ich und die Kellnerin sind die einzigen. Nach der üblichen Begrüßungsarie suche ich mir einen Platz am Fenster aus. Ich habe das halbe Restaurant im Blickfeld und außerdem kann ich raus schauen. 22 Eloquenter Graf Dr. Arschloch von Großkotzistan pikiert mich subversiv weiterlesen